Seite wählen

DECKENTROCKNUNG

Egal ob Neubau oder historisches Gebäude: die Deckentrocknung birgt – in all ihren unterschiedlichen
Erscheinungsformen – stets ihre besonderen Tücken und erfordern ein Höchstmaß an Erfahrung und Know-How.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Deckentrocknungsarten vor:

Holzbalkendeckentrocknung

Eine detaillierte Analyse der Holzbalkendecke ist notwendig zur schnellen Schadenminderung. Mittels einer Sichtöffnung betrachten wir die Konstruktion der Holzbalkendecke. Wichtig ist auch hier wieder die Art der Dämmung festzustellen. Jeder Hohlraum wird separat im Unterdruckverfahren mit Einsatz eines HEPA-Filters getrocknet.

Trocknungsdauer 10 -30 Tage

Sehen Sie hierzu unser Fallbeispiel „Wasserschaden in einem denkmalgeschützen Gebäude“.

Holzbalkendeckentrocknung

Flachdachdeckentrocknung

Wenn Wasser in die Dämmschicht unter einem Flachdach gelaufen ist, hat die Feuchte keine Chance, von allein auszutrocknen. Je nach Art der Dämmung wird im Unterdruck- oder im Schiebezugverfahren getrocknet.

Flachdachdeckentrocknung

Gewölbedeckentrocknung

Trocknung einer Sonderkonstruktion wie Kreuzgewölbedecke werden von Strobl fachgerecht getrocknet.
Sehen Sie hierzu auch unser Fallbeispiel aus Münchens teuerster Einkaufsstraße.

Gewölbedeckentrocknung

Trocknung abgehängter Decken

Durch Bohrungen wird trockene Luft durch den Hohlraum geleitet und ein Trocknungskreislauf hergestellt.

Trocknung abgehängter Decken

Zögern Sie nicht – Lassen Sie sich von unserem Serviceteam beraten!

Marcus Schilling - Fachbereichsleiter Trocknung

Bei allen Fragen rund um
die technische Trocknung

 
wenden Sie sich hier vertrauensvoll an:
Marcus Schilling,
Fachbereichsleiter Trocknung

Lernen Sie auch die weitere Trocknunsgarten kennen:

Bodentrocknung
Wandtrocknung

Entdecken Sie die Welt des STROBL Service in praxisnahen Episoden aus unserem Arbeitsalltag.

Geordnet nach Themen, zeigen wir Ihnen, wie abenteuerlich es sein kann, ein STROBL-Experte zu sein.

Newsletter